Menü

Land der Zustellung

Beratung und Einkauf +33 (0)1 47 03 05 05

Quartz Gartendusche

1 000
  • Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 2000 €
  • Lieferung innerhalb von 8 Werktagen
  • Beratung und Einkauf +33 (0)1 47 03 05 05

Absolute Diskretion Dank der Säule mit ihrem quadratischen Querschnitt und der schiefergrauen Farbe fügt sich Quartz unauffällig in die modernsten Umgebungen ein, vom Poolbereich über minimalistische Gärten bis hin zu minimalistischen Terrassen. Ausstattung: • runder Brausekopf: Ø 68 cm, Anti-Kalk, schwenkbar • Wasserhahn ¼ Drehung • Merkmale: • Keine Korrosion, garantierte Langlebigkeit, minimaler Wartungsaufwand dank pulverbeschichtetem Aluminium • Wasserversorgung: entweder an der hinteren Basis per Anschluss an einen Gartenschlauch oder am Boden über eine feste Sanitärinstallation.

Maße

Maße
Material : Lackiertes Aluminium
Höhe : 207 cm
Breite : 8 cm
Tiefe : 8 cm
Gewicht : 13 kg

Pflegetipps

1. Wie pflegt man seine Wassersäule aus pulverbeschichtetem Stahl?
Um die weißlichen Spuren zu entfernen, die durch Kalk entstehen können, können Sie ein herkömmliches Anti-Kalk-Mittel verwenden und anschließend mit klarem Wasser nachspülen. Verfahren Sie ebenso mit den verchromten Teilen. Für die laufende Pflege Ihrer Dusche können Sie sie mit einem Glasreiniger oder einem Edelstahlreiniger vom Typ „Edelstahlspray“ säubern.

2. Was mache ich mit meiner Außendusche, wenn der Winter vor der Tür steht?
Es ist wichtig, dass Sie Ihre Dusche winterfest machen. Schalten Sie alle Wasserzuläufe ab. Trennen Sie die Anschlussschläuche von Ihrer Dusche. Lassen Sie alle Wasserhähne in geöffneter Position.

- Wenn Sie eine Dusche mit Handbrause oder eine Wassersäule zum Füßewaschen mit Handbrause besitzen, empfehlen wir den flexiblen Teil und die Handbrause abzuschrauben, damit kein Wasser im gebogenen Teil des Schlauchs zurückbleibt.

- Wenn Sie eine Dusche mit einem Thermostatventil besitzen, empfehlen wir, die Kartusche des Thermostats zu entfernen, da dies der kälteempfindlichste Teil ist.

3. Wie installiert man seine Dusche auf einer Holzterrasse?
- Für die Dusche: Erstellen Sie einen Betonsockel, der bündig mit der Oberfläche der Dielen an der für die Installation der Dusche vorgesehenen Stelle abschließt. Führen Sie die Befestigung mit den mitgelieferten Edelstahlbolzen aus. Die Bolzen werden durch die Dielen geführt, wobei rundherum ein Dehnungsspielraum vorgesehen werden muss (die Diele auf einen größeren Durchmesser als den der Schraube bohren), um Spannungen auf den Dielen zu vermeiden.

- Zur Entwässerung: Das Wasser fließt auf natürliche Weise wie Regen durch die Dielen ab. Bei regelmäßigem Gebrauch mit Seife oder Shampoo ist ein Anschluss an das Abwassersystem des Hauses unerlässlich. Wenn die Dusche nur dazu dient, sich abzuspritzen und zu erfrischen, ist dies nicht notwendig.

4. Wie installiert man seine Dusche auf einer Steinterrasse? aus Beton?
- Bei einer Bodeninstallation auf einer bereits bestehenden Terrasse befestigen Sie die Dusche oder die Wassersäule mit den mitgelieferten Edelstahlbolzen auf der Terrasse. Die Bolzen werden mit Mutternkappen aus Edelstahl geliefert.

- Für eine Bodeninstallation auf einer Terrasse, die gerade erst errichtet wird, kann es in Betracht gezogen werden, die Basis der Dusche oder der Wassersäule vor dem Verlegen der Steine direkt auf der Betonplatte der Terrasse zu befestigen und die Steine um die Dusche oder die Wassersäule herum auszuschneiden. Dadurch wird die Befestigungsbasis verdeckt.

- Bezüglich des Abflusses ist ein Abflusssiphon notwendig, um stehende Wasserpfützen auf der Terrasse zu vermeiden. Bei regelmäßigem Gebrauch mit Seife oder Shampoo ist ein Anschluss an das Abwassersystem des Hauses unerlässlich. Wenn die Dusche nur dazu dient, sich abzuspritzen und zu erfrischen, ist dies nicht notwendig.

5. Wie installiert man seine Dusche auf Rasen?
- Bodeninstallation: Erstellen Sie an der für die Installation der Dusche vorgesehenen Stelle einen Betonsockel. Führen Sie die Befestigung mit den mitgelieferten Edelstahlbolzen durch. Die Dusche oder die Wassersäule muss zwingend mit einem Rost für die Füße ausgestattet sein.

- Bezüglich des Abflusses ist es unerlässlich, einen natürlichen Sickerschacht anzulegen, damit das Wasser abfließen kann und sich das Gelände um die Dusche herum nicht mit Wasser vollsaugt. Für den Sickerschacht ein Loch von ca. 45 × 45 cm auf 40 cm Tiefe vorsehen. Setzen Sie einen Schachtaufsatz aus Beton mit den Maßen 40 × 40 × 40 cm (oder annähernd) in das Loch. Der Schacht stabilisiert die Erde und verhindert, dass sich das Loch auf natürliche Weise wieder verfüllt. Legen Sie ein Kiesbett auf dem Boden an. Positionieren Sie den Gitterrost über dem Sickerschacht. Bei regelmäßigem Gebrauch mit Seife oder Shampoo ist ein Anschluss an das Abwassersystem des Hauses unerlässlich. Wenn die Dusche nur dazu dient, sich abzuspritzen und zu erfrischen, ist dies nicht notwendig.

Zusammenfassung meines Warenkorbs

Keine Produkte

Meinen Warenkorb anzeigen
Meinen Einkauf fortsetzen
Produkt in den Warenkorb gelegt
Meinen Warenkorb anzeigen
Meinen Einkauf fortsetzen
Anmelden/Registrieren
Mein Konto
TOP